>> Zur Infoseite und zu den Resultaten der Befragungen <<

Sehr geehrte Eltern,

mehr denn je steht unser Schuljahr an der Gemeindeschule Eynatten unter dem Thema „Hand in Hand“. Die Bedeutung dieses Themas hat sich seit dem Beginn des letzten Schuljahres natürlich verändert. Schuld daran ist die Corona-Krise. Im Frühjahr war die Schule zum Teil komplett geschlossen und auch jetzt bestimmen die Maßnahmen unseren schulischen Alltag. Das wirkt sich vor allem auf den Kontakt zwischen Ihnen als Eltern und uns als Kollegium aus. Glücklicherweise gelingt es uns aber weiterhin, einen weitgehend normalen Unterrichtsalltag zu organisieren.

Hand in Hand“ lautet nun also schon zum zweiten Mal unser Jahresthema.

Ziel dieses Themas sollte eine VERBESSERUNG des SOZIALEN MITEINANDERS an unserer Schule sein. In diesem Zusammenhang haben wir zahlreiche Maßnahmen vor Ort ergriffen:

  • Einführung von Klassensprechern

  • Einberufung eines Schülerrats, der in Zusammenarbeit mit Frau Ben Dagha das Schulleben bespricht und versucht, Verbesserungen zu ermöglichen

  • Ausbildung von Streitschlichtern, die im Dialog mit ihren Mitschülern versuchen, Streitigkeiten zügig und ohne Einschreiten einer Lehrperson beizulegen

  • Einführung und Anpassung von Schul- und Klassenregeln, die mit den Kindern erstellt wurden (ergänzend zur Schulordnung)

  • Einführung eines einheitlichen Belohnungssystems in allen Klassen der Primarschule

  • Vereinheitlichung des Bestrafungssystems (gelbe und rote Karte) mit „Auszeit“

  • Weiterbildungen des Kollegiums (Themen Streit schlichen, Mobbing erkennen und bereinigen, Giraffensprache, …)

Außerdem haben Frau Ben Dagha und Herr Jerusalem gemeinsam mit dem Dienst der Externen Evaluation an einer Erasmus-Weiterbildung teilgenommen, die sich mit dem Sammeln und Auswerten von Daten befasst.

Am 22., 23. und 24. November 2019 wurden sie im Sammeln von Daten geschult.

Am 06., 07. und 08. März 2020 ging es um die Auswertung der gesammelten Daten.

Der endgültige Abschluss der Weiterbildung steht coronabedingt noch aus.

Die Befragung, die aus diesem Erasmus-Projekt entstand, sollte uns genauere Einsichten in die aktuelle Situation an unserer Schule ermöglichen. Dafür wurden alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrpersonen, alle Eltern, sowie alle nicht unterrichtenden Personalmitglieder der Schule befragt. Um die Antworten vergleichen zu können, wurde die Formulierung der Fragen an die jeweilige Zielgruppe angepasst. Die Fragen wurden also z.B. für die Kinder in leichterer Sprache gestellt.

Anhand der Auswertung dieser Umfrage, die sich mit dem sozialen Miteinander an der Schule in Eynatten befasste, möchten wir für unsere zukünftige Arbeit wichtige Schlüsse ziehen.

Mit den Ergebnissen sind wir als Kollegium recht zufrieden.

Die Rückmeldungen aller Beteiligten zeigen uns,

dass die Einschätzung der Lage bei den meisten Personen ähnlich ist,

dass unsere bisherigen Maßnahmen Früchte tragen,

dass das soziale Miteinander an der Schule in Eynatten im Großen und Ganzen gut funktioniert.

Dennoch zeigt uns die Umfrage eben auch, in welchen Bereichen weitere Verbesserungen wünschenswert sind. Ohne unsere Stärken zu vernachlässigen, werden wir diesen Bereichen in Zukunft besonders viel Aufmerksamkeit schenken.

Im Rahmen der Umfrage bestand für alle Beteiligten die Möglichkeit schriftlich Stellung zu beziehen. Diese Kommentare dienen uns ebenfalls als wertvolle Rückmeldung. Sie werden aber nicht veröffentlicht, weil sie u. U. Rückschlüsse auf einzelne Personen zulassen könnten. Da die Umfrage aber natürlich streng anonym abgelaufen ist, bleiben diese Kommentare unter Verschluss.

Auch die von uns gezogenen Schlussfolgerungen und weiteren Ziele werden wir nicht kommunizieren. Sie sollen Grundlage unserer zukünftigen Arbeit sein, werden also ggf. in Zukunft gesondert erläutert.

Wir möchten jedoch ein Höchstmaß an möglicher Transparenz erreichen. Aus diesem Grund veröffentlichen wir die Resultate der Umfrage vollständig und mit den nötigen Erklärungen auf unserer Website www.gseynatten.be/hand-in-hand. Sollten Sie die Resultate in Papierform einsehen wollen, besteht diese Möglichkeit ebenfalls. Wenden Sie sich dazu bitte an die Schulleitung.

Abschließend möchten wir uns für die rege Teilnahme an der Umfrage bedanken und hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit!

Das Lehrerkollegium der Primarschule Eynatten

Menü