Schulordnung

Einleitung

Gemeinsam verbringen wir viel Zeit in unserer Schule.

Täglich begegnen wir uns in der Klasse, im Flur und auf dem Schulhof.

Damit wir Freude am Lernen und am Miteinander haben, müssen wir friedfertig und rücksichtsvoll miteinander umgehen.

Dies ist nur möglich, wenn jeder einsieht, dass Regeln für das Zusammenleben aufgestellt und eingehalten werden müssen.

Schulordnung

Ich löse Konflikte gewaltfrei und unterlasse brutale Kampfspiele.

Ich vermeide Schimpfwörter sowie unpassende Bemerkungen Schülern und Erwachsenen gegenüber.

Ich nutze die „Wilde Kerle Arena“ nur zum Fußballspielen.

Ich verlasse die Toiletten sauber.

Ich halte mich nicht unerlaubt in Fluren, Toiletten oder im Gebäude auf.

Ich werfe Papier und Abfall immer in den Mülleimer.

Ich gehe langsam und leise durch die Schule.

Ich achte auf gute Tischmanieren.

Ich trage innerhalb des Schulgebäudes keine Kopfbedeckung.

Ich lasse mein Handy und sonstige elektronische Geräte zu Hause.

Denn jeder hat ein Recht auf:

  • ungestörtes Spielen
  • respektvollen Umgang
  • eine saubere Schule
  • unbeschwerte Pausen
  • eine optimale Nutzung des Unterrichts

1. Vergehen

2. Vergehen

3. Vergehen

4. Vergehen

5. Vergehen

6. Vergehen

Datum
Lehrperson
Eltern

Das Einhalten der Regeln lohnt sich!

Maßnahmen bei Nichteinhalten

Bei kleineren Vergehen werden Sofortmaßnahmen ergriffen.

Durch ein klärendes Gespräch soll der Konflikt beigelegt werden.

Bei wiederholtem Fehlverhalten kann ein befristeter Ausschluss von der Mittagspause erteilt werden. (11.50 bis 13.05 Uhr)

Der Klassenrat entscheidet.

Die Schule ist während dieser Zeitspanne von ihrer Aufsichtspflicht entbunden!

In Extremfällen kann auf Beschluss des Klassenrates und des Schulträgers ein Schulverweis für einen oder mehrere Tage erfolgen.

Ich habe die Schulordnung gelesen und zur Kenntnis genommen.

Unterschrift des Schülers

Unterschrift der Eltern

Menü