Im Rahmen unseres diesjährigen Schulprojektes „Hand in Hand“ haben wir, Kindergärtnerinnen und Lehrpersonen, uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

Die sozialen Institutionen, wie die Mosaikhäuser und das Animationszentrum EPHATA in Eupen, das Marienheim und das ÖSHZ in Raeren, die Geriatrie- Abteilung des Krankenhauses in Eupen, wurden mit selbstgebastelten Geschenken unserer Schulkinder überrascht. Wir wollten diesen Menschen eine kleine Freude bereiten. Dies sollte als Zeichen der Solidarität und als kleine Überraschung dienen, gerade in der jetzigen Zeit, in der es den Menschen an sozialen Kontakten fehlt.

Viele Wochen bastelten die Kindergarten- und Primarschulkinder symbolisch „Hand in Hand“ an kleinen Engeln aus Salzteig und Grußkarten für die Festtage. Schön verpackt und mit liebevollen Worten versehen wurden die Weihnachtsgrüße an die verschiedenen Institutionen überreicht.

Dies war jedoch nicht die einzige Überraschung, die verschiedene Institutionen erhalten sollten. Die Schüler und das Lehrerkollegium haben überlegt wie sie den Krankenhaus- und Lebensalltag der Patienten und Heimbewohner „versüßen“ könnten. Da uns der HL Nikolaus in diesem Jahr nicht besuchen konnte, haben die Kinder vom Kindergarten bis zum 6. Schuljahr es sich dennoch nicht nehmen lassen, Gedichte, Lieder und Weihnachtsraps einzustudieren. Alle Auftritte wurden gefilmt und zu einer virtuellen Weihnachtsfeier zusammengestellt. Dieser Film, versehen mit herzlichen Einleitungsworten des Lehrerkollegiums, soll den Patienten und Bewohnern eine Freude und Weihnachtszauber schenken.

Ein weihnachtlicher Besuch in den Kinderhäusern und dem Ephata in Eupen 

Die 2.,5. und 6. Klasse unserer Schule haben im Rahmen unseres Projektes “Hand in Hand” Geschenke für die Kinderhäuser und der Hausaufgabenschule im Ephata Eupen gebastelt. 

Viele Leckereien und schöne Schlüsselanhänger wurden den Verantwortlichen der beiden Einrichtungen überreicht. Mit großer Begeisterung nahmen sie die Geschenke entgegen und verteilten sie im Nachhinein an ihre Kinder. 

 

Am Donnerstag, dem 17. Dezember, fand die Übergabe von 80 Karten und Salzteigengeln vor dem ÖSHZ Raeren statt. Stellvertretend für alle Kindergarten- und Primarschulkinder unserer Schule wurden Lou, Lorena und Grigory, sowie unserer Schulleiterin Frau Ben Dagha vor dem ÖSHZ vom Präsidenten Herrn Leusch, der diensttuenden Sekretärin Frau Kirschfink und den beiden Fahrern des „Essen auf Räder“ empfangen. Jeder Nutznießer des „Essen auf Räder“ wird über die Weihnachtstage als Überraschung zu seinem Essen eines unserer Präsente erhalten. Herr Leusch bedankte sich im Namen des ÖSHZ für diese herzliche Geste unserer Schulkinder, die ein kleiner Lichtblick, ein Zeichen des Miteinanders darstellt, und den Nutznießern eine Freude bereiten soll.

Am Freitagmittag, dem 18.Dezember, fand die Übergabe unserer Präsente für die Geriatrie- Abteilung des St Nikolaushospitals in Eupen statt. Vor dem Eingang des Krankenhauses empfing Frau Kuppens, Dienstleiterin der Geriatrie- Abteilung, Amélie und Merle. Gemeinsam übergaben sie, im Namen aller Schüler, 30 Salzteigengel, versehen mit einem Weihnachtsgruß und die DVD der virtuellen Weihnachtsfeier.

Am Freitagnachmittag fand die Übergabe am Marienheim in Raeren statt. Maurice und Anna vom Kindergarten und Loan vom 3. Schuljahr wurden sehr freundlich vom Heimleiter Herr Laschet und von Frau Falter, Logopädin, empfangen. Die Kinder überreichten 160 kleine Salzteigengel, auch diese versehen mit einem Weihnachtsgruß, und die DVD. Wir hoffen, dass unsere kleine Geste dem ein oder anderen Heimbewohner ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

In diesem Sinne wünschen wir allen EIN FROHES WEIHNACHTSFEST UND EIN GUTES JAHR 2021!

Menü