Liebe Eltern und Kinder

Mit dem St. Martinstag starten wir in die besinnliche Zeit des Jahres. Aufgrund der Corona-Pandemie und den Entwicklungen der letzten Tage ist jedoch die Martinsaufführung in der Kirche, der St. Martins-Umzug zum Feuer und das gemütliche Beisammensein bei Glühwein und Kakao abgesagt worden.

Das heißt aber nicht, dass St. Martin in diesem Jahr gänzlich ausfallen muss!

Liebe Kinder, in der Zeit vom 1. November bis zum 11. November seid ihr dazu angehalten, ein Licht oder eure selbstgebastelten Laternen vom Vorjahr ins Fenster zu stellen. Im Sinne von St. Martin soll das ein Zeichen der Hoffnung und der Verbundenheit sein. Jeder, der möchte, kann teilnehmen.

Auch könnt ihr mit euren Eltern einen abendlichen Spaziergang mit euren Laternen machen, um die erleuchteten Fenster zu bewundern.

Das Wichtigste ist, dass die Geschichte von Sankt Martin bei den Kindern ankommt: Das Teilen, das füreinander Einstehen und Menschen helfen. Es wäre schön, wenn sich viele an der Lichteraktion beteiligen und ihre Fenster und unser Dorf zum Leuchten bringen.

Euer Elternrat

Menü