Liebe Eltern, liebe Schüler,

nach dem letzten Beschluss des Sicherheitsrates in Brüssel, ist bezüglich der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichts auf Ebene der Deutschsprachigen Gemeinschaft Folgendes einheitlich beschlossen worden:

Phase 1: ab dem 18. Mai wird das 6. Schuljahr an 12 Stunden/Woche in der Schule unterrichtet

Sollten die Voraussetzungen für eine sichere Beschulung weiterer Schüler erfüllt sein, dann tritt Phase 2 in Kraft.

Phase 2: ab dem 25. Mai werden dann das 6. Schuljahr sowie das 1. Schuljahr 12 Stunden/Woche und die Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf punktuell in der Schule unterrichtet.

Die Umsetzung von Phase 1 und 2 entscheidet darüber, wann und wie eine Phase 3 in Kraft treten kann. Genauere Informationen dazu werden folgen.

Die Schüler aller anderen Klassen werden weiterhin mit Arbeitspaketen versorgt, die im Fernunterricht nach demselben Prinzip wie bisher erledigt werden sollen.

Vorerst bleibt der Kindergarten bis Ende Mai geschlossen.

Unsere Betreuung bleibt natürlich weiterhin bestehen. Melden Sie bitte Ihre Kinder wie bisher wöchentlich unter folgender E-Mail-Adresse claudia.schmitz@raeren.be an.

In den Schulen wird laut der Hygienevorschriften ab dem 18. Mai keine warme Mahlzeit mehr angeboten. Wir bitten Sie Ihren Kindern Butterbrote für die Mittagspause mitzugeben.

Alle Maßnahmen werden unter der Berücksichtigung der vorgeschriebenen Sicherheits- und Hygienevorschriften umgesetzt.

Die genauen Modalitäten, die beim Aufenthalt in der Schule zu beachten sind, sowie die Tage, an denen die verschiedenen Gruppen zur Schule kommen, werden wir den entsprechenden Schülern und Eltern in der kommenden Woche über die Lehrer zukommen lassen.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und gute Gesundheit.

 

Anneliese Huppertz, Bernd Radermacher und Claudia Schmitz

Schulleitungen der Großgemeinde Raeren

Menü